MTV Geismar vs. 1. Damen: 25:20 (12:10)

MTV Geismar – HSG Nord Edemissen 25:20 (12:10)

Mit kleinem Kader sind wir nach Göttingen gefahren. Ohne Viktoria Marquardt, Jennifer Borchard, Lena Brandes und Sabrina Spiller traten wir beim Oberliga Absteiger an. In Durchgang 1 merkten man den personellen Engpass noch nicht. In der Abwehr konnten wir den Gegner gut kontrollieren. Im Angriff sah man von Beginn an, dass die Tore schwer erarbeitet werden mussten. Katharina Elligsen konnte im ersten Durchgang immer noch für Entlastung sorgen. Bis zum 4:4 war es sehr ausgeglichen. Im mittleren Abschnitt der ersten Halbzeit konnten wir uns sogar auf 6:8 absetzen. Leider konnten wir das Niveau nicht halten. So glich Geismar auf 10:10 aus und konnte kurz vor der Pause noch mit 12:10 in Führung gehen.               

Im zweiten Durchgang verlagerte Geismar die 5:1 Deckung mehr auf die linke Seite. Katharina wurde weitest gehend aus dem Spiel genommen. Den größeren Raum auf der rechten Seite konnten wir nicht nutzen. Geismar hat da gut verteidigt. Den Rest hat der Torwart erledigt. Ab der 45. Minuten gingen uns die Lösungen im Angriff aus und kassierten einige Konter. Der höchste Abstand betrug 21:14. In der Schlussphase kämpften wir uns noch auf 4 Tore ran. Leider zu spät um das Ergebnis noch mehr zu korrigieren.

Tor: Sandra Wilck, Jessica Möllering

Feldspieler: Sabrina Glawion, Lena Schmidt, Manuela Harries (2), Daniela Seffer (2), Katharina Elligsen (3), Melina Buhle (4), Teresa Carmon (4), Stephanie Koch (5)