Spielbericht: 1. Damen vs. MTV Vorsfelde 18:18

Am Sonntag kamen die Gäste aus Vorsfelde in die Hölle Nord. Sie verteidigten sehr defensiv in einer 6:0 Formation. Da ich den Gegner noch nicht gesehen hatte spielten wir ebenfalls defensiv. Das Rezept ging bei beiden Mannschaften auf. Vorsfelde machte den ersten Treffer. Die Anfangsphase war geprägt von Fehlwürfen, technischen Fehlern und Fehlpässe. Wir benötigten 9 Minuten um den Ausgleich zum 1:1 zu machen. Daraufhin kamen wir besser ins Spiel. Mit den gefährlichen Fernwürfen von Sabrina Spiller konnten wir uns mit 3:1 absetzten. Vorsfelde machte mit der 1. und 2. Welle ordentlich Druck und konnten so auf 4:4 gleichziehen. Durch 2 Überzahlsituationen gelang es uns den Vorsprung auf 7:4 auszubauen. In der Schlussphase der 1. Halbzeit trafen wir nicht mehr das Tor und ermöglichten dem Gegener wieder aufzuholen.

In der 2. Halbzeit konnten wir den Vorsprung konstant auf 2 Tore halten. Die Partie war jetzt von 7m Strafwürfe geprägt. Sandra Wilck erwischte einen Sahne Tag und parierte 5 von insgesamt 9 Siebenmetern. Doch der MTV ließ sich nicht abschütteln und 3 Zweiminutenstrafen half Ihm wieder auf die Beine. Beim 16:17 war der MTV das erste Mal in Front. In der 60 Minuten hatten der Gast alles in der Hand. Sie schlossen zu früh ab, Sandra parierte den Wurf und leitete den letzten Angriff des Spiels ein. Mit der Schlusssirene landete der Ball links Oben im Eck und sicherte so das Unentschieden. Abgefeuert hatte den Wurf Stephanie Koch.

Tor: Sandra Wilck (5/9), Jessica Möllering
Feldspieler: Lena Brandes (1), Sabrina Glawion, Lena Schmidt, Manuela Harries, Daniela Seffer (3/2), Jennifer Borchard, Melina Buhle (1), Stephanie Koch (7/3), Teresa Carmon, Sabrina Spiller (6/3)