Vorbericht: SG Zweidorf/Bortfeld vs. 1. Damen

Am Sonntag geht es zum Favoriten aus Zweidorf. Mit der optimalen Ausbeute vom 8 Punkten aus 4 Spielen steht der Oberligaabsteiger unangefochten an der Spitze. Die große Stärke der Gastgeber ist die stabile Abwehr mit einem guten Torhütergespann.
Mit Denise Schnepel und Catrin Kelkert im Innenblock ist es sehr schwer dort Lücken zu finden. Bei Ballgewinn sind die schnellen Außen Sandra Dietrich und Janine Gersdorff sehr schnell in der gegnerischen Hälfte und erzielen viele einfache Tor. Im Positionsangriff sind Sie variabel und machen nicht viele Fehler. Mit Aileen Gersdorff und Cathrin Kelkert am Kreis haben Sie sehr unterschiedliche Kreisläufertypen. Catrin zeichnet sich durch ein gutes Stellungsspiel aus. Aileen ist sehr variabel und ist beweglicher am Kreis. Mit Denise Schnepel und Klara Meyerbröcker besitzen Sie wieder einen großgewachsenen Rückraum. Alles in allem eine sehr ausgeglichene Mannschaft.

Wir werden einen guten Tag erwischen müssen, damit wir aus Zweidorf richtig 2 Punkte mitnehmen können. Trotzallem läuft es nicht immer rund bei den Gastgebern. Geht man sie frühzeitig im Angriff an, schleichen sich Fehler ein und die jungen Spielerinnen treffen falsche Entscheidungen. Das wollen wir nutzen. Wir müssen über die gesamten 60 Minuten das Tempo und die Aggressivität in der Abwehr aufrecht halten. Von den vielen Chancen, die wir uns erspielen müssen wir Sonntag eine höhere Abschlussquote erreichen. Unsere Abwehr ist eine der besten der Liga und hat ein Tor weniger im Schnitt zugelassen als Zweidorf. Dabei wollen wir es auch am Sonntag belassen.

Personell sieht es wieder etwas besser aus als zuletzt. Bis auf Lena Schmidt, die beruflich verhindert ist und Stephanie Koch 8 Schulterverletzung) habe ich alle Spielerinnen dabei. Ich freue mich persönliche sehr auf dieses Kreisderby. Nach anderthalb Jahre kann ich endlich wieder in der Vechelder Halle aktiv sein, wenn auch auf der anderen Seite. Zudem freue ich mich auf viele Spielerinnen bei Zweidorf. Einige Spielerinnen habe ich in der Jugend ausgebildet.