Spielbericht 1. Damen vs. VJ Peine

Beim gestrigen Spiel gegen Vater Jahn Peine lief es zu Beginn recht gut für uns. Mit 3:1 gingen wir früh in Führung. Das reichte Carsten Bührig und nahm seine erste Auszeit. Danach lief es besser bei den Gästen. Sie kamen auf 4:3 ran und konnten zum ersten Mal mit 5:6 in Führung gehen. Bei uns häuften sich jetzt die technischen Fehler, konnten diese aber zunächst noch ausbügeln. Wir gingen durch die Energieleistungen von Daniela Seffer und Teresa Carmon wieder mit 7:6 in Führung. Doch man merkte jetzt schon das es Peine leichter viel Tore zu erzielen. Ab der 20. Minute stellte Peine auf eine 6:0 Deckung um. Das machte uns das Leben nicht leichter. Die Konsequenz daraus war, dass Peine mit 9:10 in Führung ging und diese Führung nicht mehr abgab. Wir erspielten uns noch 2 Siebenmeter, die aber beide vergeben wurden. So hätte man mit dem Gleichstand in die Pause gehen können.

Mit dem Seitenwechsel wurde Peine immer stärker. Wir konnten das Tempo nicht mehr mithalten. Ohne die Alternativen im Rückraum taten wir uns weiterhin schwer mit der 6:0 Deckung. Peine baute den Vorsprung über 12:17, 15:21 und 17:25 aus. Die technischen Fehler wurden auf unserer Seite immer mehr und Peine bestrafte diese Fehler jetzt gnadenlos mit Kontern. Wir stellten zwischendurch im Angriff noch mal um auf einen 4:2 Angriff. Doch auch das brachte nur eine kurze Zeit bis Peine sich darauf eingestellt hatte.

Das Spiel wurde wieder einmal durch unsere schlechte Angriffsleistung entschieden. Die Abwehr im Positionsangriff hat funktioniert.

Tor: Sandra Wilck, Jessica Möllering

Feldspieler: Sabrina Glawion (1), Lena Brandes, Lena Schmidt(2), Viktoria Marquardt (1), Melina Buhle (2), Jennifer Borchardt, Daniela Seffer (3), Teresa Carmon (5), Sabrina Spiller (4)