2. Damen: Sieg zum Saisonabschluss

HSG Nord II - MTV Seesen (17:10)

Im letzten Spiel dieser Saison empfing die zweite Damen den Tabellendritten aus Seesen. Die Gäste sollten zumindest kein leichtes Spiel haben, hatten sich die Edemisserinnen vorgenommen. Und so waren alle gleich zu beginn hellwach. Bis zum 3:4 hielt Edemissen nur mit, dann drehte sie den Spieß um. Die HSG-Abwehr bekam die Kreisläuferin und die Rückraum-Schützen gut in den Griff. Von hinten heraus wurde Tempo gespielt und so der Druck erhöht. Auch wenn etliche Würfe an der Seesener Torfrau scheiterten, lagen die Gastgeber zur Halbzeit bereits 9:5 in Führung. Dass es kein Spaziergang werden würde, war allen Beteiligten klar. Doch auch nach dem Seitenwechsel gelang es der HSG, das Spiel zu bestimmen. Die Spielerinnen schenkten sich nichts und auf beiden Seiten musste ziemlich was eingesteckt werden. Zum Abschluss einer personell sehr schwierigen Saison und nach einigen unglücklichen ersatzgeschwächt verlorenen Spielen war dieses doch noch einmal ein schönes Highlight, bei dem man allen Spielerinnen die Spielfreude und den Siegeswillen ansah.

Natürlich war auch diese Leistung nur durch die Unterstützung einiger Mädels aus der Ersten möglich. An dieser Stelle dankt die Zweite allen, die im Laufe der Saison immer wieder spontan eingesprungen sind. Außerdem danken die Stammspielerinnen ihrem Trainer Roland, der trotz aller widrigen Umstände und persönlichen Belastungen nicht aufgab und immer wieder versucht hat, die verbleibenden Spielerinnen zum Training zu motivieren und der sich allzu oft die Finger wund telefonieren musste ...

 

Mannschaftsfoto 2.Damen 1617 Medium