2. Damen: SG Adenstedt - HSG Nord II (23:16)

Nach der Herbstpause musste unsere 2. Damenmannschaft ersatzgeschwächt gegen die SG Adenstedt antreten. Vielleicht war die Handballpause zu lang, denn weder im Angriff noch in der Abwehr lief es rund. Vorne konnte der Ball auch bei hundertprozentigen Chancen nicht untergebracht werden, stattdessen wurde die gegnerische Torfrau gut warmgeworfen. Die Abwehr agierte zu harmlos und stand lückenhaft, so dass Adenstedt gleich über 7:2 auf den Halbzeitstand von 12:6 davon zog. Auch nach dem Seitenwechsel konnten die Edemisserinnen ihre Leistung nicht steigern. Hinzu kamen ein paar fragwürdige Schiedsrichter-Entscheidungen gegen die Sieben aus Edemissen, sodass die Niederlage unabwendbar war. Das Spiel endete 23:16.

Anke Hustedt, Sandra Wilck, Janine Scholz (2), Marleen Amberg (2), Steffi Kotsch, Marion Glitza (4), Christina Homann (5), Sonja Barg (1), Kristin Rönick (2), Christin Netzel

2. Damen