1. Herren: 37 Tore reichen nicht zum Sieg

Mit 37 Toren in einem Heimspiel sollte man eigentlich gewinnen. Allerdings haben wir in der Abwehr gegen den Tabellenersten auch 43 Tore zugelassen. Die Defensive war unser großes Manko an diesem Tag. Immer wieder kamen die Gäste aus Rhumetal zu einfachen Tempogegenstoßtoren. Allein die beiden Außenspieler erzielten zusammen 28 Tore! Normalerweise reicht das schon fast aus, um ein Spiel zu gewinnen. Vor allem in der ersten Halbzeit sind wir extrem schlecht zurückgelaufen. So kann man sich in einem Heimspiel nicht präsentieren!

Die zweite Hälfte konnten wir mit 20:18 für uns entscheiden und damit ein wenig Wiedergutmachung betreiben. Man man muss aber auch einräumen, dass Rhumetal den zweiten Anzug auf das Feld brachte und damit einen Gang zurückschaltete. Trotzdem ist es ärgerlich, dass wir die erste Halbzeit so weggeschenkt haben. Eine Überraschung wäre an diesem Tag möglich gewesen!

Aufstellung/Torschützen: Donker, Oppermann – Müller 8, J. Streit 2, Funk 6, Seffer 3, Bendrien 6, Winkler 9, Schöne 3, Marsch

 

1. Herren Mannschaftsfoto