1. Herren vs. HSG Schöningen

HSG Nord Edemissen - HSG Schöningen 24:30 (11:17)

Die Taktik war Schöningen von Anfang an mit einer offensiven 3:2:1 Deckung unter Druck zu setzten und die starken Rückraumschützen auf Distanz zu halten. Bis zum Spielstand von 10:11 verlief das Spiel ausgeglichen. Danach konnte sich Schöningen bis zur Halbzeitpause auf 17:11 absetzten. Schöningen konnte diesen Vorsprung aber nur herausspielen, weil unsere gute Deckungsarbeit nicht belohnt wurde. Etliche Schrittfehler und Stürmerfouls wurden durch die Unparteiischen nicht geahndet. Zudem hätte der Schöninger Spieler Tirna nach einer klaren Tätlichkeit gegen Marius Müller die rote Karte sehen müssen. Aber auch dieser Pfiff blieb aus.

In der zweiten Hälfte konnten wir uns beim Spielstand von 16:18 wieder herankämpfen. Allerdings waren wir durch insgesamt 9 Zeitstrafen (Marius Müller und Michel Schöne sahen in der zweiten Halbzeit nach 3x2 min die rote Karte) so oft dezimiert, dass wir den Rückstand nicht weiter verkürzen konnten. Schöningen gewann am Ende mit 30:24.

Man muss unserer Mannschaft ein großes Lob aussprechen. Sie hat alles gegeben und aufopferungsvoll gekämpft. Justus Prölß hat bei seinem ersten Einsatz für die HSG eine gute Leistung gezeigt.

Aufstellung/Torschützen: Donker, Oppermann – Funk 3, J. Streit 4/2, Müller 5, Seffer 1, Bendrien 2, Winkler 6/1, Schöne, Mokrys 2/1, Prölß 1