1. Herren: Unnötige Auswärtsniederlage

Unsere 1. Herren hat ihr Auswärtsspiel in Schoningen mit 29;26 leider verloren. Trainer Martin Staats zum Spiel:

"Eine völlig unnötige Niederlage kassieten wir in Schoningen. Grund hierfür war, das wir im Abschluss zu viel Chancen liegen ließen und in der Abwehr waren wir meist einen Schritt zu spät oder hatten nicht die Körperspannung um den Durchbruch zu verhindern. Teilweise hat schon eine Passtäuschung gereicht, das war nicht gut. Wir waren weit hinter unseren Möglichkeiten geblieben und hatten trotzdem die Chance gegen keinen übermächtigen Gegner zu gewinnen. Im Endeffekt haben wir uns selbst geschlagen, weil unsere Mängel einfach zu groß waren. Wir sind mit der gegnerischen Spielweise nicht klar gekommen. In jedem Angriff gab es einen Schlag ins Gesicht, was nicht geandet wurde. Die Zeitstrafen gegen uns waren alle Korrekt, gar keine Frage. Aber wir wurden nicht gerade bevorteilt und die überharte Ganghart der Gastgeber wurde nicht geahndet. Nichts desto trotz hatten wir die Möglichkeit zu gewinnen. Wir haben immer wieder gute Chancen liegen gelassen und sind nie mehr als 2 Tore in der 2. Halbzeit herangekommen und haben somit verdient verloren, weil wir zu dumm waren. Das ist ägergerlich. Wir konnten die Ausfälle diesmal nicht kompensieren aber wir schauen jetzt nach vorne zu den nächsten Spielen. Als nächstes kommt der HVN Pokal und dann das Spiel gegen Wittingen, das wir dann umbedingt gewinnen müssen und dann sind wir im Soll. Mit 11:5 Punkten stehen wir immer noch gut da. Wir haben jetzt die näcchsten 2 Wochen harte Arbeit vor uns, das wir die Mängel abstellen, die wir offenbart haben."