HSG Nord Edemissen – MTV Vorsfelde II 24:23 (15:9)

Knapper Sieg gegen den Tabellenletzten!

Am Ende verließen wir das Parkett als Sieger. Aber vor allem in der zweiten Halbzeit mussten wir durch ein unnötiges Wechselbad der Gefühle gehen, um die Punkte in Edemissen zu behalten. Beim Halbzeitstand von 15:9 stand bereits eine komfortable 6 Tore-Führung zu Buche. Unsere Abwehr stand sicher und den zweitligaerfahrenen Vorsfelder Spieler Michael Schwörke, der überraschender Weise in der Vorsfelder Resevere aushalf, hatten wir durch eine enge Manndeckung im Griff. Allerdings konnten wir das Niveau in der zweiten Hälfte nicht halten und Vorsfelde kam über die Spielstände 17:15 und 21:19 wieder heran. Etliche gute Torchance konnten wir nicht nutzen und scheiterten immer wieder an dem keineswegs überragenden Vorsfelder Torwart Sebastian Brauße. So fahrlässig dürfen wir mit unseren Chancen nicht umgehen. Gegen einen stärkeren Gegner rächt sich das am Ende! Trotz alledem haben wir das Spiel verdient gewonnen – auch wenn der knappe 24:23 Sieg das nicht unbedingt vermuten lässt. Über die gesamte Spielzeit gesehen waren wir die bessere Mannschaft. Um aber in der Lage zu sein, auch Topmannschaften zu schlagen, müssen wir uns in puncto Torabschlussqualität entscheidend verbessern. Da fehlt in vielen Situationen die nötige Konzentration. Das Runde muss ins Eckige – egal wie!
 
Nächsten Sonntag den 23. November um 17 Uhr wollen wir unsere kleine Erfolgsserie im Auswärtsspiel gegen die SG Zweidorf/Bortfeld natürlich fortsetzen und hoffe auf viele mitgereiste Fans, die uns lautstark unterstützen!
 
Eure 1. Herren!
 
Aufstellung/Torschützen: Donker, Oppermann – J. Streit 1 (1), M. Streit 1, Mokrys 1, Marsch, Funk 1, Seffer 1, Müller 7, Bendrien 4, Winkler 4 (2), Wietfeld 4 

 

1. Herren Mannschaftsfoto