Zum Auftakt der neuen Saison musste unsere Zweite zum Vizemeister nach Braunschweig reisen. Und es war das erwartet schwere Spiel gegen die Dritte vom MTV. Speziell mit der 1. und 2. Welle des Gastgebers hatte unser Team Probleme. So zogen die Braunschweiger von Beginn an schnell auf 7:0 davon, ehe Spielertrainer Peter Wilck den ersten Treffer der HSG-Jungs markierte. Doch im weiteren Spielverlauf konnte unser Team im Angriff nie richtig Druck erzeugen und lud die flinken Gastgeber durch individuelle Fehler immer wieder zu Tempo-Gegenstößen ein. So ging es mit einem 21:5 für den MTV in die Pause. Mehr als nur eine Vorentscheidung.

Im 2. Durchgang ein ähnliches Bild. Unsere Jungs waren bemüht und steckten zu keinem Zeitpunkt auf. Und wenn unsere Abwehr stand, war diese auch durchaus stabil. Nur die Tempo-Gegenstöße und das schnelle Umschaltspiel des MTVs konnte die Zweite bis zum Schluss nicht in den Griff bekommen. Dennoch konnte der 2. Durchgang aus Ergebnis-Sicht mit 16:11 für den MTV ein wenig freundlicher gestaltet werden. Der verdiente 37:16 Sieg der Gastgeber war aber zu keinem Zeitpunkt in Gefahr.

Für unsere Jungs kann es nur heißen: zusammenrücken und Mund abputzen. Die Saison hat gerade erst angefangen.

Die Tore für die HSG erzielten Brüge (1), Wilck (1), Menz (1), Schwarznecker (1), Kollmeyer (5), Mokrys (3), Streit (4)