Die 2. Herren hat ihr Auswärtsspiel bei Eintracht Braunschweig mit 29:22 verloren (Halbzeitstand 14:10 für den BTSV).

Die Anfangsphase war auf beiden Seiten geprägt von Unkonzentriertheiten im Angriffsspiel und guter Abwehrarbeit. So kam es, das nicht viele Treffer erzielt wurden. Unser Team hat es nicht geschafft, die Abwehrreihen der Braunschweiger durch schnelles Stoßen und Spielzüge in Bewegung zu bekommen um so Lücken zu schaffen. Dennoch war man immer in Schlagdistanz, einmal konnte man auch mit 6:7 in Führung gehen.

Die Anfangsphase des 2. Durchgangs hat man total verpennt. Durch missglückte Angriff / Abwehrwechsel und schnelle Gegenstöße der Hausherren haben sich die Braunschweiger eine 19:10 Führung herausgeworfen. Die Zweite hat eine Auszeit genommen um sich zu schütteln und neu zu sortieren. Und das hat auch geholfen. Die Männer um Trainer Peter Wilck haben sich in die Partie zurück gekämpft und Tor um Tor aufgeholt. Es war die beste Phase im Spiel. Hervorzuheben ist  der A-Jugendspieler Max Hoffmann auf der Links Aussen Position, der ein ums andere Mal eingenetzt hat. Man hat sich wieder auf 3 Tore heran gekämpft aber die Braunschweiger fanden zurück ins Spiel und brachten den Sieg nach Hause, der für die Hausherren verdient, wenn auch ein wenig zu hoch ausgefallen ist. Schade, es wäre sicherlich mehr drin gewesen. 

 

Aufstellung und Tore:

Ohms (TW), Donker (TW), Brüge, Wilck (4), M. Zerter (1), Schwarznecker, Himmelstoß, R. Zerter (4), Wilpert, Kollmeyer (6), Bartels, Hoffmann (7)