Die 2. Herren der HSG Nord hat das wichtige Spiel im Kampf um den Klassenerhalt gegen den FC Viktoria Thiede deutlich verloren. Mit 37:26 (HZ 17:15) musste man sich geschlagen geben.

Dabei fing das Spiel vielverprechend an. Unsere Jungs kamen wesentlich besser in die Partie und konnten in den ersten 10 Minuten mit 6:2 in Führung gehen. Doch eine Auszeit des Heimteams und überhastete Abschlüsse aus dem Rückraum hat Thiede wieder aufgebaut. In der 20. Minute haben die Hausherren ausgeglichen und konnten bis zur Halbzeit mit 17:15 in Führung gehen.

Für die 2. Hälfte haben sich unsere Jungs viel vorgenommen, geklappt hat nichts mehr. Anstatt den Anschluss wieder herzustellen, zogen die Gastgeber auf 4 Tore davon und konnten sich mitte der 2. Halbzeit auf 8 Tore absetzen. Das konsequente Angriffsspiel aus der Anfangsphase der Partie wurde nicht mehr aufgezogen und man lud Thiede durch überhastete Abschlüsse immer wieder für Tempogegenstöße ein. Und wenn die Deckung mal stand, fehlte das aggressive Festmachen der Gegenspieler und Zuschieben der Lücken. Der letzte Biss, das Spiel gewinnen zu wollen, hat komplett gefehlt. So darf der Auftritt in den kommenden Spielen gegen Immendorf und Mascherode nicht sein.

Aufstellung und Tore: Ohms (TW), M. Streit (3), J. Streit (2), Hoffmann (3), Mokrys (3), Brüge (2), Wilck (1), Schwarznecker (3), Kollmeyer (9), Bartels