Die 2. Herren hat das letzte Spiel vor Weihnachten mit 25:29 (HZ 11:12) verloren und verliert weiter Boden im Kampf um den Klassenerhalt.

Und es war von Beginn an das erwartet enge Spiel gegen die HSG aus dem Harz. Bereits von Beginn an entwickelte sich ein enges und hart umkämpftes Spiel, in dem sich kein Team richtig absetzen konnte. Die Führung wechselte immer wieder. Auf Seiten der HSG Nord fehlte aufgrund von gesundheitlichen Gründen die Rückraumspieler Mark Zerter und Aaron Hennemann. Till Schwarznecker hatte sich aus privaten Gründen abgemeldet. Dafür war Marvin Wilke rechtzeitig aus Dänemark in Edemissen angekommen, so dasss er das erste Spiel in dieser Saison bestreiten konnte. Und er war die erhoffte Verstärkung. Ein ums andere mal hat er sich durch die Abwehr der Langelsheimer gekämpft und seine Nebenleute gut in Szene gesetzt. Gereicht hat es leider dennoch nicht.

Denn auch wenn man zu Beginn der 2. Halbzeit weiter dran blieb, setzen sich die Gäste ab der 45. Minute immer weiter ab und lag phasenweise mit 5 Toren in Führung. Immer wieder fand der Ball den Weg zum Kreisläufer der Langelsheimer und vorne fehlte der letzte Biss, das Tor erzielen zu wollen. Die Gäste wollten den Sieg mehr und entführten verdient die 2 Punkte aus der Hölle Nord.

Ein bitterer Rückschlag für unsere Mannschaft, die mit einem Sieg den Anschluss ans Mittelfeld wieder hätten herstellen können. Dennoch wird diese Niederlage das Team nicht umwerfen. Nächstes Jahr wird weiter gekämpft für das Ziel Klassenerhalt!

Die Mannschaft wünscht allen Fans und Freunden Fröhliche Weihnachten und einen "Guten Rutsch" ins neue Jahr. 

 

IMG 2080 Medium

Marvin Wilke kämpft sich im ersten Spiel nach seiner Rückkehr durch die Abwehr der Harzer. Gereicht hats leider dennoch nicht. Mehr Fotos vom Spiel findet ihr unter "Schnappschüsse".

 

 

Aufstellung und Tore: Ohms (TW), Donker (TW), Brüge (7), Wilck, R. Zerter (4), Kollmeyer (7), Bartels, Hoffmann (5), Himmelstoß, Wagner, Wilke (2)