Bereits zu Beginn der Saison war für das Team klar, das es eine schwere Spielzeit wird. Durch den Rückzug des Trainerduo´s Richter / Wilpert war der Verein lange auf der Suche nach einem neuen Trainer für die 2. Herren. Mit Peter Wilck hat sich eine interne Lösung gefunden, der den Job des Spielertrainers übernommen hat. Darüber hinaus haben mit Roland Bufe und Arne Kutzner 2 Leistungsträger aus der vorherigen Saison aufgehört. Marvin Wilke hat sich für die komplette Hinrunde berufsbedingt abgemeldet und Matthias Menz ist bereits nach dem 1. Spiel verletzt ausgefallen. Die Vorzeichen für das Ziel Klassenerhalt waren demnach alles andere als gut. Dennoch hat sich das Team zusammengerissen und nach den zu erwartenden Niederlagen gegen die Topteams der Liga zumindest 8 Punkte erkämpft. Zur Zeit steht man mit dem 12. Rang zwar auf einem Abstiegsplatz, dennoch ist das Mittelfeld in Reichweite. Schmerzlich waren die Niederlagen in Thiede und zu Hause gegen Langelsheim. Die Situation ist schwierig aber nicht aussichtslos. Hoffnung macht dem Team die Rückkehr von Spielmacher Marvin Wilke zur Rückrunde.
Gut lief indes die vereinsinterne Zusammenarbeit. So haben immer wieder A-Jugendliche und die U21-Spieler aus der 1. Herren das Team unterstützt, da die Personaldecke des öfteren sehr angespannt war.
Zur Rückrunde wird es darauf ankommen, die wichtigen Spiele gegen die Teams aus der unteren Tabellenhälfte zu gewinnen. Aussetzer, wie gegen Thiede darf es dann nicht mehr geben und jeder Spieler muss noch eine Schippe drauf legen, wenn man die Klasse halten möchte. Die Chance besteht aber allemal und das Team wird alles daran setzten, diese Chance zu nutzen.

Die 2. Herren wünscht einen "Guten Rutsch" ins neue Jahr!

 

IMG 0520 Medium