Unsere 2. Herren hat das Kellerduell gegen die SG Zweidorf / Bortfeld II verloren. Mit 27:23 (HZ 9:12) unterlag man den favorisierten Hausherren. 

Und bereits von Beginn an war das Spiel geprägt von Kampf und Leidenschaft. In der Offensive blieben beide Teams in den ersten 30 Minuten vieles schuldig. Unsere Mannschaft hat sich auf das Wesentliche konzentriert. Hinten stand die Mannschaft weitestgehend sicher und ließ nicht viel zu. Aber vorne fehlte durch die fehlenden Spieler die Kreativität. Dennoch konnte allen voran Peter Wilck immer wieder aus dem Rückraum einnetzen. Die Führung wechselte immer wieder, erst kurz vor Ende der Halbzeit lag unser Team mit 2 Toren in Führung. Zweidorf war im Angriff, doch 30 Sekunden vor Schluss erkämpfte Aaron Hennemann den Ball, passte auf Jonas Brüge und der netzte zur 3 Tore Führung ein. Damit ging es in die Halbzeitpause.

Doch dem Team war klar, das es noch ein langer Weg zu möglichen Auswärtspunkten sein wird. Und Zweidorf kam mit wesentlich mehr Schwung aus der Kabine. Angeführt vom eingewechselten Sören Martens hat man speziell Dirk Buchholz nicht in den Griff bekommen. Immer wieder fand er Lücken in der Abwehr der HSG-Jungs und traf im Laufe des Spiels 12 mal ins Tor des Nordkreis-Team. Der Vorsprung schmolz immer weiter, doch aufgegeben hat man sich nicht. Aber im weiteren Verlauf des Spiels schwand bei unseren Spielern trotz Unterstützung durch Max Hoffmann und Max Niemuth aus der A-Jugend die Kräfte und die Abschlüsse vorne wurden immer unkonzentrierter. Ab der 46. Spielminute nahm man Sören Martens in Manndeckung und bis zum 20:20 blieb man auch dran. Doch dann gingen die Hausherren mit 3 Toren in Führung, die sie bis zum Schluss nicht mehr hergaben. Auch eine offensive Deckung kurz vor Schluss half nichts mehr.

Unsere Mannschaft hat bis zum Schluss alles versucht, doch leider war heute nicht mehr drin. 

 

Aufstellung und Tore:

Ohms (TW), Eckhoff (TW), Hoffmann (8), Niemuth, Hennemann (1), Brüge (2), Wilck (8), Wagner (1), Schwarznecker, R. Zerter (3), Bartels