Unsere Zweite hat das Heimspiel gegen den HSC Ehmen mit 26:23 (HZ 13:11) gewinnen können. Trainer Peter Wilck zum Spiel:

"Gegen Ehmen sind wir in dieser Saison zum ersten Mal als Favourit in die Partie gegangen. Vom Anpfiff bis zum Ende taten wir uns mit dieser Rolle sehr schwer. Es war ein zähes Spiel. Ehmen hat nicht wie ein Tabellenletzter gespielt und vor allem kämpferisch alles gegeben. Wir haben unsererseits nicht wie ein Tabellendritter gespielt. Im Angriff wurde zu oft in Einzelaktionen der Abschluss gesucht. Die Spielzüge und das Zusammenspiel klappte nicht so wie wir uns das vorstellten. Das können wir besser. Oft wurden unvorbereitete Pässe an den Kreis leichte Beute der Ehmener Abwehr.  In der ersten Halbzeit gelang es keiner Mannschaft mit mehr als zwei Toren in Führung zu gehen. Die Führung wechselte mehrfach. Zur Pause führten wir nach zähem Ringen mit 13:11. Wir wechselten nun auch munter durch doch es blieb zunächst knapp. Mitte der zweiten Halbzeit gelang es uns von 17:15 auf 23:16 davon zu ziehen. Doch dieser scheinbar sichere Vorsprung wurde von uns schon beinahe fahrlässig durch überhastete wilde Würfe und unkonzentriert vorgetragene Angriffe in kürzester Zeit wieder verspielt. Da müssen wir uns in Zukunft geschickter verhalten. Statt also am Ende einen deutlichen Sieg einzufahren, kamen die nie aufgebenden Ehmener noch einmal auf Schlagdistanz heran. Am Ende waren wir froh mit 26:23 die Punkte in Edemissen zu behalten."

Aufstellung und Tore: Ohms (TW), Wilck, Wilpert (3), Wilke (3), Zerter (1), Schrader (3), Henning (8), Hundt (2), Brüge (2). Schwarznecker, Bartels, Kutzner (1), Stümpel (3), Schwerdtner

 

Mannschaftsfoto 2.Herren 16 17