Unsere 2. Herren hat das Heimspiel gegen die favorisierten Gäste der HSG Bad Harzburg / Vienenburg mit 4 Toren verloren. Coach Peter Wilck zum Spiel:

"Im Heimspiel gegen die HSG Bad Harzburg / Vienenburg erwischten wir einen mäßigen Start. Im Angriff spielten wir zu statisch und schlossen oft nicht gut vorbereitet, aus ungünstigen Positionen ab. Vienenburgs Keeper hatte zunächst wenig Probleme mit unseren Würfen. Viel zu oft gelang es Vienenburg in der Ersten Halbzeit aus unseren Abschlüssen durch schnelles Umschalten leichte Kontertoren zu erzielen. Vienenburg machte auch aus dem Positionsspiel gut Druck und wir kamen oft den entscheidenden Schritt zu spät oder zählten nicht richtig ab so das die Vorharzer oft leichte Abschlüsse über außen oder vom Kreis bekamen. Zur Halbzeit stand es deutlich 10:17 gegen uns.

Nach der Halbzeit bekamen wir in der Deckungsmitte mehr Zugriff auf den Rückraum der Harzburger und konnten den Kreisläufer besser kontrollieren. Jörn Ohms gelang es vom sehr guten Rechtsaussen der Harzburger ein zwei Bälle zu halten und so kämpften wir uns bis Mitte der zweiten Hälfte auf 18:20 heran. Viele Tore gelangen in dieser Phase durch schnelles Umschalten vor allem über die linke Seite mit Philipp Grätz und Max Hoffmann. Außerdem gelang es des Öfteren durch gutes Positionsspiel und nun druckvolleres Anstoßen Michael Kollmeyer auf Rechtsaussen frei zu spielen der seine Chancen eiskalt verwandelte. Bis zum 22:24 waren wir dran. Dann gelang es den Vienenburgern drei Tore in Folge zu erzielen und auf 22:27 zu stellen. In der Schlussphase gelang es uns dann nicht mehr den Abstand entscheidend zu verkürzen.

Die ganze Mannschaft hat eine tolle Moral gezeigt und in der zweiten Halbzeit eine hervorragende kämpferische Leistung gezeigt. Mit Vienenburg gewann am Ende das etwas abgezocktere und reifere Team mit 30:26."

Aufstellung und Tore: Ohms (TW), Peinz (TW), Wilck, Wilpert (1), Zerter, Grätz (6), Schrader, Henning (3), Marsch (1), Kollmeyer (8), Hundt (2), Schwerdtner (1), Staar (1), Hoffmann (3)