Unsere Zweite Herren hat sich mit einem überzeugenden 29:15 Auswärtssieg in Thiede in die Erfolgsspur zurück gemeldet. Trainer Peter Wilck zum Spiel:

"Zum Auswärtsspiel beim Tabellen 5. in Thiede mussten wir mit einem dezimierten Kader antreten. Alle HSG Herren Mannschaften und auch die A-Jugend waren parallel im Einsatz, so das wir aufgrund urlaubs- und verletzungsbedingter Ausfälle mit nur einem Auswechselspieler in Thiede antreten mussten. Doch alle zur Verfügung stehenden Spieler waren focusiert, konzentriert und absolut gewillt den Abwärtstrend, nach vier Niederlagen in den letzten vier Spielen hintereinander, zu stoppen.

Unser Plan, wie in den vergangenen Spielen, in der Abwehr sicher zu stehend und unsere Angriffe nach Tempo über die erste Welle anschließend gut vorzubereiten, ging auf.  Thiede kam mit unserem konsequenten suchen und abgeklärtem warten auf die richtige Chance über die gesamte Spielzeit nicht zurecht. Philipp Grätz hatte im Angriff einen Sahnetag erwischt und traf immer wieder, meist nach geduldigem Vorbereiten des Angriffs, sehenswert. Den Grundstein zum Erfolg legten wir aber durch eine überragende Abwehrarbeit. Es wurde konsequent abgezählt sehr gut verschoben und gut miteinander gearbeitet. Die Kreisanspiele wurden meist gut verhindert und die Thieder Rückraumspieler wurden oft, durch gutes Verschieben, zu Distanzwürfen gezwungen, die dann, wenn sie nicht im Abwehrblock hängen blieben, meist sichere Beute vom super aufgelegten Jörn Ohms zwischen den Pfosten wurden.  Über 4:1 konnten wir uns auf 12:2 absetzen bis zur Halbzeit ließen wir nur 4 thieder Tore zu und führten mit 15:4.
Zu Beginn der zweiten Hälfte drehte Thiede auf und wir spielten eine kurze Phase etwas zu hektisch. Doch beim 8:17 fingen wir uns sofort wieder und spielten anschließend wieder bis zum Abpfiff unseren cleveren konsequenten Handball. Am Ende gewannen wir absolut verdient mit 29:15 in Thiede.
Bemerkenswert war kurz vor dem Ende das Heimpublikum das die Thiedes Jungs trotz eines 14 Tore Rückstandes immer wieder mit rythmischem Klatschen fair anfeuerte."

Tore und Aufstellung: Ohms (TW), Wilck, Wilpert (4), Wilcke (2), Kollmeyer (4), Grätz (12), Zerter (3), Henning (4)