Vier Punkte nicht mehr aber auch nicht weniger.

Die Anfangsphase Im Spiel gegen die SG Zweidorf / Bortfeld II verlief ausgeglichen. Bis zum 11:11 konnte sich keine Mannschaft so richtig absetzen. Den Zweidorfer Rückraum hatten wir ganz gut bearbeitet so dass der in das Tor zurückgekehrte, gut aufgelegte  Jörn Ohms zahlreiche Rückraumwürfe entschärfen konnte. Doch es fielen viele Tore über unsere Aussenpositionen. Kurz vor der Pause gelang es uns dann durch drei Tore von Michael Kollmeyer in Folge mit 14:11 in Führung zu gehen.

Zu Beginn der Zweiten Halbzeit konnten wir unseren Vorsprung halten aber bis zum 17:15 in der 38 min blieb es eng. Dann gelang es uns binnen vier Minuten auf 21:15 davon zu ziehen.

Herausragend war in dieser Phase Marvin Wilke, der sich mit einer überragenden Leistung und sieben Toren in sein Auslandssemester in Belgien verabschiedete.

Mit dem 6 Tore-Vorsprung gingen wir die Schlussphase konzentriert an und brachten einen verdienten 29:22 Sieg ins Ziel.