MJA: Teamgeist

JSG Sickte/Hondelage – HSG Nord 29:28 (17:10)

Niemand ließ es sich nehmen, beim letzten Spiel der mA dabei zu sein. So stand das komplette eingeschworene Team den Trainern zur Verfügung.
Auch die Fans waren zahlreich in Hondelage erschienen. Leider waren die Schiedsrichter nicht ganz so verlässlich und schwänzten die Partie. Da opferte Jonas H. sein letztes Spiel in der Jugend, nahm die Pfeife in die Hand und sorgte als Unparteiischer dafür, dass seine Jungs spielen konnten. Diese starteten schwungvoll in die Partie und zeigten den Zuschauern einige schöne Spielzüge. Dummerweise stand der Torwart der Gastgeber immer genau da, wo der Ball hinflog. So dauerte es fast zehn Minuten bis der HSG-Fanblock erstmals jubeln konnte. In der Folge wurde allerdings weiterhin der Keeper gejagt. Nur Melvin erkannte in dieser Phase, dass man auch am Torwart vorbei werfen kann und hielt den Pausenrückstand in Grenzen. 

Als die JSG zu Beginn der zweiten Hälfte den Vorsprung weiter ausbauen konnte und unsere Jungs in Unterzahl agieren mussten, sahen nicht wenige mindestens dunkelgrau für einen erfolgreichen Handballabend. Doch ging ein Ruck durch das Team. Noch mit einem Mann weniger auf der Platte wurden drei Tore in Folge geworfen, Jonas hielt einen Siebenmeter und die Aufholjagd begann. Im Angriff wurde nun der Platz rings um den Torwart anvisiert, die Verteidigung griff beherzt zu und blockte etliche Würfe, den Rest bereinigte Jonas mit starken Paraden. So konnte Hauke sieben Minuten vor Schluss den Ausgleich erzielen und Melvin brachte die HSG erstmals in Front. Nun wachten aber auch die Gastgeber wieder auf und den Zuschauern wurde eine packende Schlussphase geboten. Das Spiel wogte hin und her und als Dominik dreißig Sekunden vor dem Ende wieder ausgleichen konnte, waren sich Heim- und Gästefans einig, ein gerechtes Unentschieden zu erleben. Doch war das Spielglück auf der Seite der Gastgeber und ein letzter unhaltbarer Wurf schlug mit dem Schlusspfiff im Gehäuse von Jonas ein. 

Nach der Partie war der Ärger über das unglückliche Ende aber schnell verflogen. Es wurde auf eine Spielzeit zurückgeblickt, in der eine Mannschaft zu einem Team zusammengewachsen ist und bei einigen machte sich ob dem Ende dieser Zeit etwas Wehmut breit.

Aufstellung: Jonas P. , Alex , Dominik (2), Florian, Hauke (5), Jonas E. (5), Jonas H., Lukas (1) , Max, Melvin (10), Rick (3), Till (2)

 

IMG-20150316-WA0002 X