MJA: Qualifikationsspiele zur Landesliga

Der erste Versuch in die Landesliga aufzusteigen ist bei einem Turnier in Altwarmbüchen durch einen 3. Platz nicht gelungen.
Beim zweiten Turnier in Edemissen, gelang dann durch 4 souveräne Siege der angestrebte Aufstieg in die Landesliga.

HSG Nord : JSG Elm 17:14 Hz. 6:8
Gleich im ersten Spiel des Tages trafen die beiden späteren Aufsteiger aufeinander.
Meine Mannschaft begann sehr konzentriert und motiviert die Begegnung. Schnell konnten wir uns auf 4:1 absetzen, dann kam aber ein unerklärlicher Bruch ins Spiel und der Gegner ging sogar mit 6:8 in Führung.
Die richtigen Worte in der Halbzeit und eine konsequente Chancenverwertung sorgten für eine 10:8 Führung. Zwar konnte die JSG Elm nochmal zum 12:12 ausgleichen, aber Luke Williamson und Niklas Rauls machten mit sehenswerten Kontertoren den Sieg perfekt.
Tore: N.Rauls 3, L.Rauls 1, Marquardt 2, Williamson 5, Hoffmann 4, Henning 1, Staar 1.

HSG Nord : TSV Anderten 18:13 Hz. 11:7
Im zweiten Spiel trafen wir auf den Favoriten aus Anderten. Von Beginn nahmen wir den Spielmacher des Gegners in Manndeckung. Diese Maßnahme ging zu 100% auf. Anderten machte viele technische Fehler die Durch die beiden stak spielenden Max Hoffmann und Tom Helwes konsequent genutzt wurden. Über die gesamte Spielzeit hatten wir den Gegner im Griff. Lediglich beim 13:12 konnte Anderten nochmal verkürzen, aber mein Team behielt die Ruhe und konnte sich kurz danach wieder auf 15:12 absetzen. In den letzten Minuten spielten wir die Partie ruhig zu Ende und konnten uns sogar noch auf 18:13 absetzen.
Tore: Marquardt 2, Williamson 2, Helwes 5, Hoffmann 7, Henning 1, Staar 1.

HSG Nord : JSG Örtzetal 24 :12 Hz. 13:6
Gegen den körperlich überlegenden Gegner zeigte meine Mannschaft eine ganz starke Leistung. Wieder spielten wir mit einer sehr offensiven Deckung mit der der Gegner nicht zurechtkam. Immer wieder nutzen wir die Abspielfehler zu schnellen Gegentoren. Nach ca.10 Minuten stand es bereits 10:2 für uns und das Spiel war bereits zu diesem Zeitpunkt entschieden. In der zweiten Halbzeit machten sich dann beim Gegner auch konditionelle Mängel bemerkbar. Wie bereits in der ersten Halbzeit, zwangen wir Örtzetal zu Abspielfehlern die wir dann immer wieder zu leichten Kontertoren nutzten. Dieser Sieg war auch in dieser Höhe völlig verdient.
Tore: N.Rauls 4, L.Rauls 3, Marquardt 2, Williamson 3, Schwerdtner 2, Helwes 3, Henning 4, Staar 1, Christiansen 1.

HSG Nord : HSG Plesse Hardenberg 22:13 Hz. 13:8
Auch im letzten Spiel dominierte meine Mannschaft von Anfang an das Geschehen. Bereits nach wenigen Minuten, konnten wir uns eine 6:1 Führung erspielen. Diesen Vorsprung konnten wir bis zum Halbzeitstand von 13:8 halten. In der zweiten konnten wir dann komplett durchwechseln und alle Feldspieler trugen sich in die Torschützenliste ein. Im Tor machte Tom Erik Varchmin ein tolles Spiel und konnte 2 Strafwürfe abwehren. Nach Abpfiff war der Jubel groß, mit diesem Sieg war der Aufstieg endgültig besiegelt und wurde anschließend noch gebührend gefeiert.
Tore: N.Rauls 1, L.Rauls 2, Marquardt 3, Christiansen 3, Williamson 1, Bauschmann 1, Schwerdtner 2, Helwes 1, Lüttich 3, Hoffmann 2, Henning 1, Staar 2.