MJA: Knappe Niederlage in Warberg

Warberg/Lelm - HSG Nord  27:24 (14:10)


Von Beginn an war zu sehen, dass die Jungs der HSG mit einer ganz anderen Einstellung in das Spiel gingen als noch in der Vorwoche. Zwar dauerte es etwa zehn Minuten bis sich der Angriff richtig gefunden hatte, doch die über die komplette Spielzeit stark agierende Deckung hielt die Offensive der Gastgeber weitestgehend in Schach und hielt den Rückstand in Grenzen. Nach einigen gelungenen Anspielen und erfolgreichen Spielzügen gewann unser Team dann auch im  Angriff an Selbstvertrauen und die HSG konnte bis kurz vor dem Seitenwechsel bis auf ein Tor herankommen. Leider stand in der letzten Minute der ersten Halbzeit das Glück auf der Seite der Gastgeber und mit einem 10:14 ging es in die Pause.
Im zweiten Durchgang wogte das Geschehen hin und her. Beide Team schenkten sich nichts und agierten dabei auf Augenhöhe. Erst eine Reihe von Zweiminutenstrafen gegen die HSG ermöglichte es Warberg den Vorsprung bis auf sechs Tore auszubauen. Wer aber nun mit einem Einbruch der Gäste gerechnet hatte, sah sich getäuscht. Die Abwehr griff noch beherzter zu und Matthias begann sein Tor zu vernageln. Selbst die dünne Spielerdecke wurde kompensiert. So sprang Jonas P., der noch in der ersten Hälfte im Tor starke Paraden zeigte, als Feldspieler ein und erzielte sogar noch einen Treffer. Leider reichte die Zeit nicht mehr, um den Rückstand komplett aufzuholen.
Aber trotz der Niederlage zollten die mitgereisten Anhänger der großen Einsatzfreude der HSG mA Respekt.

Aufstellung: Matthias, Jonas P. (1), Alex (1), Hauke (1), Jonas H. (6) Max (1), Melvin (7), Rick (4), Till (3)

 

MJA