WJB: Heimniederlage gegen die JSG Weserbergland

Unsere weibliche B-Jugend hat das Heimspiel gegen die JSG Weserbergland mit 12:18 (HZ 9:9) verloren. Trainer Moritz Streit zum Spiel:

"Gegen die Gäste aus dem Weserbergland kassierte man im Hinspiele mit 28:13 eine deutliche Niederlage, es hat nichts funktioniert, weder im Angriff noch in der Abwehr. Deshalb war klar, im Rückspiel muss vor allem die Defensive stehen um mithalten zu können.

Die erste Halbzeit war geprägt von starken Abwehrreihen auf beiden Seiten, kein Team schaffte es sich in den 25 Minuten mit mehr als 2 Toren abzusetzen. Uns gelang es die Toptorschützin der Gäste, Fiona Wienke, vom Tor fernzuhalten und zwangen die Gegner zu Abschlüssen aus schlechten Positionen.

Nach Wideranpfiff gelang den Gästen der bessere Start, wir schafften es nicht, wie in den Spielen zuvor, unser nervöses Spiel abzulegen. Zu viele technische Fehler und schlechte Abschlüsse luden die Gegner zu einfachen Toren ein. So setzten sie sich über 10:11 bis 11:17 ab. Das letzte Tor viel bereits in der 45. Minute zum 12:18 Endstand, danach gelang beiden Teams kein erfolgreicher Abschluss mehr.

Mit nur drei geworfenen Toren in einer Halbzeit kann man so ein Spiel leider nicht gewinnen, dennoch konnte man, anders als im Hinspiel, über weite Strecken gut mithalten und Paroli bieten."

Im Tor: Giere, Goldmann

Hintz 7(4), Fürhmann 2, Höper 2, Wagner, Schaprian (1), Zutz, Prilop, Kollmeyer,

 

Mannschaft WJB 16 17 Mittel